Kalender

Mo, 23.9. 19 Uhr
Orgelkonzert IV: Bach und die Romantik Musik aus den Hoch-Zeiten der Orgelmusik. An der Kleuker-Orgel: KMD Thomas Schmidt - Thomas Schmidt
Marktkirche Neuwied

Fr, 4.10. 19 Uhr
Laudamus Alena Maria Stolle - Mezzosopran, Dietrich Modersohn - Orgel - Thomas Schmidt
Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied

So, 20.10. 17 Uhr
„... und morgen wird die Sonne wieder scheinen!“ Liederabend mit Silke Hartstang (Mezzo-Sopran) und Julia Keuter (Klavier) - Thomas Schmidt
Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied

> Alle anzeigen

Presbyteriumswahl 2020

Am kommenden Sonntag, dem 15. September 2019, beginnt das Wahlverfahren für die nächsten Presbyteriumswahlen innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland und damit auch für alle 15 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Wied. Gewählt wird zwar erst am 1. März 2020. Aber alle wahlberechtigten Mitglieder der Kirchengemeinden sind jetzt schon aufgerufen, in der Zeit vom 15. bis 26.09.2019 schriftlich Wahlvorschläge bei ihrer Kirchengemeinde einzureichen.

Das Presbyterium leitet die Kirchengemeinde. Es entscheidet, in welche Richtung die Gemeinde sich entwickelt. Mitglieder des Presbyteriums sind die ehrenamtlichen Presbyterinnen und Presbyter, die Pfarrerinnen und Pfarrer und gewählte Mitarbeitende. Sie üben die Leitung der Kirchengemeinde in gemeinsamer Verantwortung aus.

Dazu trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fassen. Konkret geht es dabei zum Beispiel um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Kirchengemeinde und ihre Gebäude. Dafür sind unterschiedliche Kompetenzen im Presbyterium hilfreich, zum Beispiel Bausachverstand und ein Gefühl für Zahlen, aber auch die unterschiedlichen Perspektiven verschiedener Generationen von Frauen und Männern tun dem Gremium gut.

In vielen Gemeinden übernehmen Presbyterinnen und Presbyter auch Aufgaben im sonntäglichen Gottesdienst, tragen Mitverantwortung für die Gottesdienstgestaltung und entscheiden mit über diakonische und gesellschaftliche Aufgaben der Kirchengemeinde.

Möglich ist auch die Mitarbeit in weiteren Ausschüssen auf Gemeinde- oder Kirchenkreisebene und auf der Ebene der Landeskirche.

Zur Wahl können Kirchenmitglieder vorgeschlagen werden, die am Wahltag, das ist der 1. März 2020, mindestens 18 Jahre alt und konfirmiert sind, bzw. gemäß Kirchenordnung Konfirmierten gleichgestellt. Sie müssen in das Wahlverzeichnis der jeweiligen Gemeinde eingetragen und nach den Bestimmungen der Kirchenordnung zur Leitung und zum Aufbau der Kirchengemeinde geeignet sein. Darüber hinaus dürfen die betreffenden Personen das 75. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Weitere Einzelheiten sind bei den Kirchengemeinden und in deren Veröffentlichungen zu erfahren.

Nachrichten

Weltgebetstag 2013 - Freitag, 1. März

"Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen" [mehr]



Er ist wahrhaftig auferstanden!

Ev. Jugend Neuwied lädt herzlich ein zur Osternacht in der Johanneskirche Neuwied[mehr]



Neuer Kreissynodalvorstand wurde eingeführt

Am letzten Sonntag nach Epiphanias, dem 20. Januar 2013, wurden im Gottesdienst in der Kirche zu Dierdorf die neu gewählten Mitglieder des Kreissynodalvorstandes durch den Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr....[mehr]



„Österliche (?)“ Befreiungsgeschichten frei und kreativ erzählen

Fortbildung für Mitarbeitende im Kindergottesdienst[mehr]



Chorprojekt 2013

Der Neuwieder Konzertchor lädt zum Mitsingen beim kreiskirchlichen Chorprojekt 2013 ein: Anton Bruckners TE DEUM und Gioacchino Rossinis STABAT MATER werden in einem Konzert am Sonntag, 29. September 2013, 17 Uhr in der...[mehr]



Kreissynode wählt neuen Superintendenten

Im 1. Wahlgang hat die Kreissynode Wied mit deutlicher Mehrheit am 10. November 2012 bei Ihrer Tagung in Oberhonnefeld einen neuen Superintendenten gewählt: Pfarrer Wolfgang Eickhoff aus der Kirchengemeinde Raubach....[mehr]