Nachrichten

Niemals geht man so ganz

Pfarrerin Marion Obitz beendet Ende September 2019 ihren Dienst

Nach etwas mehr als 36 Jahren beendet Pfarrerin Marion Obitz Ende September 2019 ihren Dienst in der evangelischen Kirchengemeinde Niederbieber und geht in den Ruhestand.

Ungezählte Menschen hat sie begleitet, Kinder in den Evangelischen Kindergärten und in den Schulen, Konfirmandinnen und Konfirmanden, Erwachsene – Eltern, Brautpaare, Trauernde, Menschen die sich auf unterschiedliche Weise in der Kirchengemeinde und für das Zusammenleben in ihren Stadtteilen engagiert haben.

17 der 36 Jahre in Neuwied leitete Marion Obitz den Kirchenkreis Wied als Superintendentin. 2012 trat sie nicht mehr zur Wahl an und war von da an „nur noch“ Gemeindepfarrerin.

Am 8. September 2019 fand die offizielle Verabschiedung in Niederbieber statt.

Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter aus Kirchengemeinde und Kirchenkreis nutzten die Gelegenheit, auf die gemeinsame Zeit zurück zu blicken und danke zu sagen.

Wir verabschieden eine Gemeinde und Kirchenkreis prägende Persönlichkeit. Für ihren weiteren Lebensweg wünschen wir ihr Gottes Segen.

Alles hat seine Zeit und weil alles seine Zeit hat, geht ihre Zeit in Neuwied nun zu Ende. Sie wird ab Oktober auf der anderen Westerwaldseite im Hessischen leben. Möglicherweise wird es auch dann noch die eine andere Begegnung geben, denn: - „niemals geht man so ganz“.